Kundenservice: 07461 - 1702-111
24 Stunden Störungs-Hotline: 07461 - 1702-74

Wasser

Wasser ist das wertvollste Nahrungsmittel überhaupt. Ihr Trinkwasser stammt zum Großteil aus eigenen Brunnen und weist eine hervorragende Wasserqualität vor. Wir kümmern uns darum, dass Sie sicher mit bestem Wasser versorgt werden.

Wir versorgen die Stadt Tuttlingen und ihre Stadtteile Möhringen, Nendingen und Esslingen mit wertvollem Trinkwasser. Erfahren Sie mehr über die Quellen Ihres Lebensmittels und wie hart das Wasser in Ihrer Straße ist.

Zwei Drittel des Tuttlinger Wasserbedarfs decken wir aus eigenen Brunnen. Den restlichen Wasserbedarf (ca. 33 %) beziehen wir über die Bodenseewasserversorgung. Um eine zuverlässige Trinkwasserversorgung zu gewährleisten betreiben wir verschiedene Brunnen, Wasserwerke, Pumpwerke und Hochbehälter, sowie ein über 200 km langes, weitverzweigtes Rohrnetz.

Die hohe Trinkwasserqualität verdanken wir dem Karstgestein entlang der jungen Donau. Dieses sorgt zum einen für eine feine Filterung des Wassers und zum anderen für die wertvollen Mineralien darin.

Die hygienisch einwandfreie Qualität des Trinkwassers wird von einem unabhängigen Untersuchungsinstitut regelmäßig geprüft.

Untersuchungsergebnis Trinkwasserqualität (Komplettübersicht)

Coronavirus: Das Trinkwasser ist sicher und geschützt

Eine Übertragung des neuartigen Coronavirus erfolgt nach derzeitigem Wissensstand vor allem über den direkten Kontakt zwischen Personen oder kontaminierte Flächen. (Quelle: Robert-Koch-Institut) Bereits aus diesem Grund ist die Gefahr der Infizierung über das Trinkwasser sehr gering.

Das in der öffentlichen Trinkwasserversorgung seit Jahrzehnten eingeführte Multibarrieren-Prinzip stellt eine sichere Grundlage dar, um wasserbedingte Epidemien zu verhindern. Unter dem Multibarrieren-Prinzip versteht man ein mehrstufiges System zum Schutz des Trinkwassers bestehend aus dem Ressourcenschutz (Ausweisung von Wasserschutzgebieten u. a.), der Wassergewinnung, Wasseraufbereitung und Wasserverteilung, die unter Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik erfolgen sowie der fachgerechten Planung, Bau und Betrieb der Trinkwasserverteilung. Das deutsche Umweltbundesamt (UBA) kommt daher in einer aktuellen Stellungnahme zu dem Ergebnis, dass „Trinkwässer, die unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt werden, sehr gut gegen alle Viren, einschließlich Coronaviren, geschützt sind. Eine Übertragung des Coronavirus über die öffentliche Trinkwas-serversorgung ist nach derzeitigem Kenntnisstand höchst unwahrscheinlich." (Quelle: UBA)

Eine Übertragung des neuartigen Coronavirus erfolgt nach derzeitigem Wissensstand vor allem über den direkten Kontakt zwischen Personen oder kontaminierte Flächen. (Quelle: Robert-Koch-Institut) Bereits aus diesem Grund ist die Gefahr der Infizierung über das Trinkwasser sehr gering.

Das in der öffentlichen Trinkwasserversorgung seit Jahrzehnten eingeführte Multibarrieren-Prinzip stellt eine sichere Grundlage dar, um wasserbedingte Epidemien zu verhindern. Unter dem Multibarrieren-Prinzip versteht man ein mehrstufiges System zum Schutz des Trinkwassers bestehend aus dem Ressourcenschutz (Ausweisung von Wasserschutzgebieten u. a.), der Wassergewinnung, Wasseraufbereitung und Wasserverteilung, die unter Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik erfolgen sowie der fachgerechten Planung, Bau und Betrieb der Trinkwasserverteilung. Das deutsche Umweltbundesamt (UBA) kommt daher in einer aktuellen Stellungnahme zu dem Ergebnis, dass „Trinkwässer, die unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt werden, sehr gut gegen alle Viren, einschließlich Coronaviren, geschützt sind. Eine Übertragung des Coronavirus über die öffentliche Trinkwasserversorgung ist nach derzeitigem Kenntnisstand höchst unwahrscheinlich." (Quelle: UBA)

Wasserpreis

Brutto1

Netto

Verbrauchspreis (ab 01.01.2018) EUR/m³

2,18

2,04

Verbrauchspreis (01.10.2016 – 31.12.2017) EUR/m³

1,99

1,86

Neue Zähler bis 30.10.2016

 

Wasserzähler mit einem Nenndurchfluss von

Neue Zähler ab 01.11.2016 (MID)
 

Wasserzählergröße und Dauerdurchfluss von

Grundpreis für Wasserzähler EUR/Monat

 

Grundpreis für Wasserzähler EUR/Monat

2,5 m³/h

Q3=4 m³/h

4,92

4,60

6,0 m³/h

Q3=10 m³/h

6,29

5,88

10,0 m³/h

Q3=16 m³/h

10,12

9,46

1 Bruttopreis = Nettopreis + 7 % Mehrwertsteuer. Preisangaben sind gerundet.

Wasserpreis = Grundpreis + Verbrauchspreis

Unser Wasserpreis setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Dem Verbrauchspreis (oder Mengenpreis), der für jeden tatsächlichen verbrauchten Kubikmeter Wasser berechnet wird, und dem monatlichen Grundpreis, der von der Größe des Wasserzählers abhängt.

Grundlage der Preisregelung sind die Allgemeinen Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV).

Die Wasserpreise gelten für Tuttlingen, Möhringen Vorstadt, Möhringen, Nendingen und Eßlingen.

Wasserhärte in Ihrer Straße

Im Wasserkocher lästig, für die Gesundheit wertvoll: der Kalk im Wasser ist ein Zeichen für hartes Wasser. Ob Wasser „hart“, „mittelhart“ oder „weich“ ist, liegt am Anteil der sogenannten Härtebildner. Diese Härtebildner sind Mineralien wie Kalzium und Magnesium.

Fragen zum Trinkwasser?

Unser Kundenservice ist gerne für Sie da.

Mo-Do
Fr

8:00-17:00 Uhr
8:00-15:00 Uhr

Tel. 07461 - 1702-111
kundenservice@swtenergie.de
Kontaktformular öffnen

Ab 1. Juli auch wieder persönlich vor Ort
swt-Infobar - Rathausstraße 4 - 78532 Tuttlingen

Weitere relevante Themen

Abwasser

Schmutzwasser richtig entsorgt

Strom

100 % Ökostrom

Gas

Gas von Ihren Stadtwerken