Kundenservice: 07461 - 1702-0
24 Stunden Störungs-Hotline: 07461 - 1702-74

FAQ - E-Mobilität

Welche Ladeeinrichtung muss ich bei Ihnen anmelden?

Grundsätzlich ist jede Ladeeinrichtung bei uns als Netzbetreiber anzumelden. Je nach technischer Ausprägung wird allerdings zwischen rein meldepflichtiger Ladeeinrichtung (weniger als 12 kVA Leistungsabnahme am Hausanschluss) und genehmigungspflichtiger Ladeeinrichtung (mehr als 12 kVA Leistungsabnahme am Hausanschluss) unterschieden.

Dies betrifft sowohl Wallboxen als auch Standsäulen sowie jede vergleichbare Ladeeinrichtung und umfasst ortsfeste, wie auch regelmäßig verwendete mobile Einrichtungen.

 

Warum muss ich meine Ladeeinrichtung anmelden?

Um alle Kunden im Netzgebiet mit ausreichender Anschlussleistung versorgen zu können und Störungen des Stromnetzes zu verhindern, ist es wichtig, dass wir über die Verbrauchs- und Einspeiseeinrichtungen in unserem Netzgebiet informiert sind.

 

Wie melde ich eine Ladeeinrichtung an?

Die Anmeldung erfolgt durch einen Elektro-Installateur Ihrer Wahl. 

Weitere Informationen zur Anmeldung einer Ladeeinrichtung für E-Fahrzeuge finden Sie hier.

Muss ich auch mobile Ladeeinrichtungen anmelden oder genehmigen lassen?

Ja. Mobile Ladeeinrichtungen sind wie feste Ladeeinrichtungen ab einer Anschlussleistung von 4,6 kVA anmeldepflichtig. Wir prüfen, ob die Nutzung einer mobile Ladeeinrichtung möglich ist. Mobile Ladeeinrichtungen bergen eine besondere Überlastungs- und Überhitzungsgefahr, da häufig die Hausinstallation insgesamt vom Zählerplatz bis zur Steckdose für diese Dauerlast nicht ausgelegt ist. Auch bei mobilen Ladeeinrichtungen mit Temperaturüberwachung können sich die Leitungen in der Hausinstallation sowie im Zählerschrank unzulässig erwärmen.

Was muss ich vor der Installation einer Ladeeinrichtung beachten und was bedeutet dies evtl. für meinen Hausanschluss?

Vor der Installation einer Ladeeinrichtung sollten Sie sich von einem Elektro-Installateur beraten lassen. Dieser kann auch Ihre Elektroinstallation und maximal mögliche Anschlussleistungen beurteilen und ggf. alles Weitere mit uns abstimmen.

Warum muss meine Ladeeinrichtung gesteuert werden können?

Eine Ladeeinrichtung verbraucht sowohl insgesamt eine hohe Leistung als auch kurzfristig durch sogenannte Peaks besonders hohe Leistungsspitzen. Beides kann die Stabilität im Stromnetz stark beanspruchen.

Der Gesetzgeber hat mit verschiedenen Verordnungen (u.a. § 14a EnWG und §19 NAV) geregelt, dass eine Ladeeinrichtung je nach Leistungsaufnahme netzdienlich steuerbar sein muss.

Dies kann notwendig sein, um die Versorgungssicherheit im Netzgebiet sicherzustellen.

 

Was bedeutet die netzdienliche Steuerung für meine Ladeeinrichtung?

Bei einer netzdienlichen Steuerung darf der zuständige Netzbetreiber, also die swt, die Leistungsaufnahme der Ladeeinrichtung beeinflussen. Dies ist dann gesetzlich erlaubt, wenn der Eingriff der Stabilisierung des Stromnetzes dient und ohne einen Eingriff Netzstörungen oder Netzausfälle drohen würden.

Dies kann eine anteilige und zeitlich begrenzte Leistungsreduktion, aber auch eine komplette Abschaltung bedeuten.

Kann ich mehrere Ladesäulen an einem Hausanschluss betreiben?

Sie können auch mehrere Ladesäulen an einem Hausanschluss betreiben. Dabei haben Sie die Wahl, die theoretisch mögliche Ladeleistung jedes Ladepunktes anzumelden oder sich für eine maximale gleichzeitige Ladeleistung zu entscheiden und diese bei uns zu beantragen. So können Sie möglicherweise Netzanschlusskosten sparen. Ggf. ist ein Lastmanagement vorzusehen.

Beispiel: Sie möchten drei Ladesäulen mit je 11 kW Ladeleistung betreiben, sodass 33 kW anzumelden wären und ggf. Anschlusskosten für 33 kW zu zahlen sind. Falls Sie nur 20 kW zeitgleiche Ladeleistung benötigen, können Sie sich entscheiden, ein lokales Lastmanagement zu installieren, das die zeitgleiche Ladeleistung auf 20 kW begrenzt. So sparen Sie Kosten beim Netzanschluss.

Muss ich mein Elektrofahrzeug bei Ihnen anmelden?

Nein.

Welche Ladeleistung empfehlen Sie für Privathaushalte?

Bitte sprechen Sie dazu mit Ihrem Elektro-Installateur. 

In der Regel hat sich für Privathaushalte eine Ladeleistung zwischen 4,6 und 12 kVA bewährt.

Fragen zu anderen Themen?

E-Mobilität

Ladeeinrichtung für E-Fahrzeuge

Nachhaltigkeit

Klimaschutz hat oberste Priorität

FAQ - Allgemein

Sie fragen, wir antworten.

Ihr Ansprechpartner bei Fragen zur E-Mobilität

Unser Technischer Kundenservice ist gerne für Sie da.

Susanne Stern und Holger Biermann

Telefonzeiten:

Mo-Do:

8-12 Uhr und 13-16 Uhr

Fr:

8-12 Uhr

Termine nach Vereinbarung unter Beachtung der Corona-Vorschriften.

Tel. 07461 - 1702-0
(drücken Sie nach der Telefonansage die 1) 
Bitte um Rückruf

technischer.kundenservice@swtenergie.de


Geprüfte Nachhaltigkeit und zertifiziertes Energiemanagement