Kundenservice: 07461 - 1702-111
24 Stunden Störungs-Hotline: 07461 - 1702-74

Erneuerung der Abwasser- und Wasserleitungen in Tuttlingen Süd

Das Archivbild zeigt eine neue Wasser-Kreuzungsleitung, wie sie diesen Sommer auch im Kreuzungsbereich der Garten-/Alexanderstraße verlegt wird.

Die Stadtentwässerung Tuttlingen und die Stadtwerke Tuttlingen (swt) werden ab 20.07.2020 die Wasserleitungen und Abwasserkanäle in der Tuttlinger Südstadt erneuern.

Ein Blick in das Geo-Informationssystem der Stadtwerke, kurz GIS, erklärt, warum noch diesen Monat in der Tuttlinger Südstadt die Bagger anrücken. 50 Jahre alte Wasserleitungen und ebenso alte Abwasserkanäle müssen durch neue, zum Teil größer dimensionierte Leitungen ersetzt werden. Hinter den Tiefbauarbeiten steckt ein umfängliches Ver- und Entsorgungskonzept: Die hydraulische Leistungsfähigkeit der Abwasserkanäle wird gesteigert – eine Maßnahme gegen die Überschwemmungsgefahr bei sehr starken Niederschlägen. Weiterhin wird durch eine Unterquerung der B14 kurz vor dem Kreuzstraßentunnel erstmals eine Verbindung zwischen zwei bislang getrennten Wasser-Versorgungsgebieten geschaffen. So wird künftig eine Versorgung aus zwei Richtungen möglich, was die Versorgungssicherheit verbessern soll. Neben Wasser- und Abwasserrohren werden außerdem Strom- und Smart-Grid-Leitungen verbaut. 

Die Baumaßnahme teilt sich an der B14: In den Straßen nördlich der Bundesstraße (Alexander-, Garten- und Widerholdstraße) werden dieses Jahr die neuen Leitungen verlegt. Auch die Unterquerung der B14 ist für 2020 eingeplant. Die Straßen südlich der B14 (Hohenstoffelweg und Anschluss Hegaustraße) sind für 2021 vorgesehen. 

Durch die Unterquerung bleibt die Bundestraße auch während der Bauarbeiten in beide Richtungen befahrbar. Der Tiefbau in den weiteren Straßen erfordert eine zeitweise und abschnittsweise Sperrung. Die Sperrung erfolgt Stück für Stück beginnend in der Alexanderstraße vom 20. Juli bis Ende September, folgend die Gartenstraße im Oktober und November und je nach Witterungslage im Dezember der südliche Teil der Widerholdstraße. Eine Umleitung für die gesperrten Straßenabschnitte wird entsprechend eingerichtet. Die Zufahrtsmöglichkeit der dortigen Firmen wird im Verlauf des Baustellenbetriebs abgestimmt. Die betroffenen Firmen und die Anwohner werden von der swt direkt informiert. Das ausführende Bauunternehmen ist die J. F. Storz Verkehrswegebau GmbH & Co. KG.

Während der Bauausführung ist mit einem erhöhten Lärmaufkommen sowie Einschränkungen im Straßenverkehr zu rechnen. Für entstehende Behinderungen bitten Stadtentwässerung und swt um Verständnis.